besucht unsere Facebookseite:
Ponydrome Kassel
Therapeutisches Reiten e. V.

 

 

 

 

Herbstfreizeit (Thema noch nicht bekannt)

während der Herbstferien bieten wir vom
vom 17.10.2016 bis 20.10.2016
von 10.00 Uhr –15.00 Uhr
auf dem Gut Waitzrodt

eine integrative Ferienfreizeit für

Kinder von 6 – 16 Jahren an.

 

Damit wir bei all den Unternehmungen bei Kräften bleiben, gibt es jeden Mittag eine Pause mit leckerer Stärkung für die Reiter.
Wir gehen auf die individuellen Fähigkeiten der Kinder ein.


Wenn Kinder eine Einzelbetreuung benötigen oder etwas Besonderes zu beachten ist (z.B. Allergien, Medikamente), sollten Sie das mit uns bei der Anmeldung ihres Kindes besprechen.

Teilnahmevoraussetzung:

Pferdeerfahrung ist keine Voraussetzung zur Teilnahme!
Bitte bringen Sie wetterangepasste Kleidung, gutes Schuhwerk (Gummistiefel eigenen sich nicht!), evtl. auch Regenhosen und etwas zum Wechseln für die Kinder mit.

Die Kosten für die Freizeit betragen 145 Euro incl. Mittagsimbiss.

Die Gruppengröße ist auf 15 Teilnehmer begrenzt.

Bei Interesse melden sie sich bitte einfach bei uns.

Sommerfreizeit „Seite an Seite – Mein Pferd und Ich“.

TitelbildLiebe Eltern,
während der Sommerferien bieten wir vom
vom 18.7. – 21.7.2016
von 10.00 Uhr –15.00 Uhr
auf dem Gut Waitzrodt eine integrative Ferienfreizeit für Kinder von 6 – 16 Jahren an.


Die diesjährige Sommerfreizeit steht unter dem Motto „Seite an Seite – Mein Pferd und Ich“.

In der diesjährigen integrativen Sommerfreizeit sollen die Kinder neue Erfahrungen mit den Pferden sammeln. Wenn das Pferd mein Freund sein soll, muss ich wissen, welche Wünsche und Bedürfnisse es hat! Es geht also nicht nur aber natürlich auch um das Reiten aber vor allem um Kontakt, Freundschaft und Verständnis.

Mit dem Pferd den Tag im Freien zu verbringen ist für Kinder eine spannende und lehrreiche Erfahrung. Daher werden wir auch diesmal wieder einen Tagesausritt mit Picknick machen und gemeinsam die Natur erleben.

Damit wir bei all den Unternehmungen bei Kräften bleiben, gibt es jeden Mittag eine Pause mit leckerer Stärkung für die Reiter.
Wir gehen auf die individuellen Fähigkeiten der Kinder ein.
Wenn Kinder eine Einzelbetreuung benötigen oder etwas Besonderes zu beachten ist (z.B. Allergien, Medikamente), sollten Sie das mit uns bei der Anmeldung ihres Kindes besprechen.

Teilnahmevoraussetzung:
Pferdeerfahrung ist keine Voraussetzung zur Teilnahme!
Bitte bringen Sie wetterangepasste Kleidung, gutes Schuhwerk (Gummistiefel eignen sich nicht!), evtl. auch Regenhosen und etwas zum Wechseln für die Kinder mit.

Die Kosten für die Freizeit betragen 145 Euro incl. Mittagsimbiss

 

Unsere Pferde suchen Paten

 

Unsere Pferde sind die wichtigsten Therapeuten.

Sie werden von hauptamtlichen und zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen versorgt und gearbeitet, damit sie in der Reittherapie professionell eingesetzt werden können.


In unserer Arbeit geschehen oft kleine Wunder, die von den großen Pferderücken ausgehen.

Als Reittherapeutinnen können wir täglich erleben, wie Kinder mit einem Lachen im Gesicht von „ihrem“ Pferd absteigen und wieder Lebensfreude ausstrahlen. Der Umgang mit dem Pferd und das Getragenwerden vom Pferd birgt bei vielen körperlichen als auch psychischen und seelischen Erkrankungen Ansatzpunkte zur Heilung. Die Bewegung mit dem Pferd schafft ein neues Körpergefühl und stärkt das Selbstvertrauen der Kinder.

Mit Hilfe des Mediums Pferd können wir gezielt einwirken und einen sehr hohen Motivationsfaktor in unsere Arbeit einbringen. Das Pferd schafft durch seine Größe und Präsenz Situationen, in denen die Kinder über sich selbst hinauswachsen. So ist zum Beispiel „Max“, unser Kaltblut, durch seine Stärke, Ruhe und Gelassenheit ein wunderbarer Helfer bei Kindern und Jugendlichen mit Ängsten. Flash mit seinen lustigen Einfällen bringt auch Kinder zum Lachen, die sonst schon vergessen zu haben scheinen, was es heißt, fröhlich zu sein.

Und Snot mit ihrem flauschigen Isländerfell lädt zum Streicheln, Umsorgen und zu Körperkontakt ein.

Zur Zeit leben und arbeiten 6 Therapiepferde bei uns, das Kleinste ist Bandit, unser Pony, und das Größte ist Max, der auch schwere Jugendliche tragen kann. Jedes unserer Pferde wird von einer Mitarbeiterin ehrenamtlich betreut. Durch die Einzelbetreuung der Pferde und das damit verbundene regelmässige Training stellen wir sicher, dass unsere Pferde psychisch und physisch gesund bleiben.


Die Unterhaltskosten für ein Therapiepferd sind hoch. Da wir keine öffentliche Zuschüsse erhalten und uns bei der Gestaltung unserer Preise

gegen eine „Reittherapie für Reiche“ entschieden haben, können wir unsere Kosten nicht aus den Therapieeinnahmen decken.

Wir möchten jedoch vielen Kindern die kostbare Erfahrung mit Pferden schenken und bauen auf eine Gesellschaft, in der alle Kinder, ob mit oder ohne Behinderung, wertgeschätzt und gefördert werden!


Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie für unsere Aktion zu Gunsten der Kinder und Jugendlichen, die bei uns reiten, gewinnen können. Mit den Geldern einer Patenschaft können wir einen Teil der Weide-, Futter-, Schmied-, Tierarztkosten abdecken.


Schon mit wenigen Euros wäre uns und unseren Pferden sehr geholfen.

 

Im Namen der uns anvertrauten Kinder bedanken wir uns für Ihr Interesse! Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

Patendokument

 

 

 

Festzeitschrift 20 Jahre Ponydrome

 

Festzeitschrift

20 Jahre Ponydrome Kassel - Therapeutisches Reiten e. V. sind eine lange Zeit.

Aus diesem Anlass haben wir eine Festzeitung erstellt.

 

20 Jahre Ponydrome